Pinterest

In welchen Müll gehört die Puppe

Gute Nacht Geschichte zum Vorlesen für Erwachsene lustig

Gute Nacht Geschichte zum Vorlesen

Gabi beschert mir täglich – wie soll ich es sagen? – Momente der großen Hoffnung auf bessere Zeiten.

Zeiten, in denen ich entspannt beim Frühstück sitzen kann, ohne darüber diskutieren zu müssen, warum Thunfisch und Schokocreme im Gaumen eines Menschen eben nicht perfekt harmonierten.

Zeiten, in denen ich beruhigt meiner Arbeit nachgehen kann, ohne alle zwei Minuten die Finger von der Tastatur zu nehmen, um Gabis Haare aus irgendwelchen Gegenständen wie Kamm, Toaster oder Toilette befreien zu müssen.

Zeiten, in denen ich nachts nicht aufgeweckt werde, weil die Puppe mal gaaanz dringend in voller Lautstärke „I’m a Barbie Girl“ auf der beschissenen E-Gitarre spielen und sich selbst danach zu dem gelungenen Werk beglückwünschen musste. In aller nervtötenden Euphorie natürlich. Mit einem Mikrofon in der Hand und blöde auf den Boden stampfend.

Neulich hat sie sogar „Zugabe“ gerufen. Drei Mal. Und immer wieder ging derselbe Scheiß von vorne los. Erbärmlich. Wirklich erbärmlich. Erst habe ich mich in meiner eigenen Wohnung mit Ohrstöpseln unter meiner Bettdecke verbarrikadiert. Und danach konnte ich mich nicht gegen das Gummi auf zwei wackeligen Gurkenbeinen durchsetzen. Ich wiederhole: Das hier ist – verdammt nochmal – meine Wohnung…

Gute Nacht Geschichte zum Vorlesen

 

Aber letzte Nacht passierte der allergrößte Horror, den ich mir je hätte vorstellen können. Aus der verstimmten E-Gitarre quietschten neue Töne hervor. Laute Töne. Und die Puppe spuckte irgendwelche Gesangsfetzen aus. Schrille Gesangsfetzen. Gruselige Gesangsfetzen. Irgendwas von Heino.

Nicht, dass ich was gegen Heino hätte. Im Gegenteil: Ich kann Heino gut ertragen. Wenn ich von drei Flaschen Korn und einer Flasche Eierlikör mit Extra-Schuss-Schuss besoffen bin. So besoffen, dass ich Gefahr laufe, jeden Moment frontal gegen die nächste Straßenbahn zu rennen, um am anderen Ende als Gulasch wieder hervorzukommen. Ich empfinde dann viel Freude dabei. Ehrlich. Aber nur dann! Und ganz sicher nicht nachts um halb drei! Im Halbschlaf.

Weder meine Zurufe aus dem Bett noch die „freundliche“ Bitte des Nachbarn beruhigten Gabi, obwohl er wie blöde gegen die Wand hämmerte. Er meinte, wenn nicht gleich Ruhe sei, käme er mit dem Schnitzelhammer vorbei und schlage der dämlichen Puppe damit auf eines der wackeligen Gurkenbeine. Dann könne sie auch noch den perfekten Tanz aufführen.

Nichts half. Gar nichts. Nicht einmal das flehende Wimmern meiner Katzen Sir Peatnut und Königin Ursl I. konnte Gabi in ihrem Elan, ihre persönliche Version von „Ich ermorde den scheiß blauen Enzian“ zu performen, abhalten. Die Miezen waren zu dieser Uhrzeit für gewöhnlich ebenfalls aktiv. Aber auch sie hatten keine Lust, mitten in der Nacht die nächste Straßenbahn zu suchen, um sich davor zu schmeißen…

Hole dir jetzt das coole Mini-Buch KOSTENLOS.

kurze Geschichten

Nur eine Sache half: Nämlich als der alte P. Schmidt-Kranowski aus dem Hinterhaus voller Wut schnaubend vor der Wohnungstür stand und drohend fragte, in welchen Müll die Puppe gehört.

„Sondermüll!“, rief ich, fletschte die Zähne und schaute Gabi mit bösem Blick an. Sie verlor vor Angst etwas Luft, röchelte den letzten Enzian-Ton und verschwand in die Küche. Um Schnitzel zu klopfen.

Jetzt bist du dran

Ist dir so etwas auch schon mal passiert? Schreib doch mal einen Kommentar. Ich freue mich drauf. 😊

Kurze Geschichten Beispiele

Weitere lustige Geschichten und mehr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.