Blog -

Lustige Tipps, wie du endlich mehr Zeit zum Lesen (und besseren Lesestoff) findest

Mehr Zeit zum Lesen

Kommen dir diese Aussagen bekannt vor:

Ich lese ja gerne, aber:

  • Das Baby braucht ständig ‘ne neue
  • Meine beste Freundin beansprucht mich ständig.
  • Mein Job ist so anstrengend, dass mir die Kraft zum Lesen fehlt.
  • Ich finde einfach keine gescheiten Bücher.
  • Bücher sind mir viiiieeeel zu teuer.
  • Ich habe einfach keine Zeit für sowas.

Ja ja, ich kenne all diese Ausreden. 😝

Deshalb habe ich dir hier meine kreativen Tipps zusammengestellt, wie du mehr Zeit zum Lesen findest.

Gehörst du auch zu der Fraktion „Ich habe keine Zeit für sowas“? 😂

Also ich liebe Lesen.

Aber: Auch ich gehöre hin und wieder zu dieser Fraktion und hab’ einfach mal gar keinen Bock auf Lesen. Und dann ist die Ausrede „Ich habe keine Zeit für sowas“ wirklich perfekt. Man wirkt einfach busy und den Leuten ist es unangenehm, das infragezustellen. 😁

Mal ehrlich: Wenn du wirklich gern lesen möchtest, dann gibt es einen simplen Trick: Tausche einfach dein Smartphone gegen ein Buch aus.

Bei genauerer Betrachtung hat das viele Vorteile:

  1. Es sieht weniger dämlich aus, wenn du mit einem Buch in der Hand vor eine Straßenlaterne rennst, als wenn du mit einem Smartphone dagegen stolperst.
  2. Ein Buch – egal welches – lässt dich gleich viel schlauer aussehen.
  3. Ist das Buch für’n Arsch, kannst du dir damit auf der Toilette immerhin den Hintern abwischen. Die Hemmschwelle wäre wohl sicher extrem viel höher, wenn du das mit deinem Smartphone tun müsstest.
  4. Ein Buch lässt dich abends sanft einschlafen und trötet dich morgens nicht unangenehm wach.

Deine Familie, deine Freunde oder dein Job beanspruchen dich zu sehr?

Hier meine Tipps, wie du trotz zeitaufreibender „Vollzeitpflege“ und Job-Chaos mehr Zeit zum Lesen findest:

  • Freunde abschaffen: Wer braucht die schon?
  • Öfter mal die Arbeit schwänzen.
  • Kinder outsourcen (optimal geeignet für dich, wenn du deine Freunde behalten, diese aber gleichzeitig beschäftigen möchtest, damit sie dir nicht auf die Nerven gehen 😂).

Du findest einfach keine gescheiten Bücher – Bücher sind dir viel zu teuer

Hast du schon einmal darüber nachgedacht, dass diese beiden Dinge zusammenhängen könnten? 🤪

Ich könnte dir jetzt stundenlang einen vorflöten von „Wie teuer ein Buch sein sollte, damit der Autor davon leben kann.“ Mache ich aber nicht.

Stattdessen empfehle ich dir meinen Artikel „Schriftsteller bekommen im Buchladen alles (fast) für umsonst hinterhergeworfen“, aus dem wunderbar hervorgeht, dass – der Buchpreis eindeutig zum echten Problemchen für uns arme Autoren werden kann. Mimimi 😂

Natürlich gibt es sehr gute Autoren – vor allem im Selfpublishing-Bereich – die ihre Bücher zu sehr günstigen Preisen anbieten. Und das ist auch vollkommen legitim.

Wenn aber in der Bewertung zum Buch Dinge stehen wie: „Der Autor kann nicht schreiben“, „Fehler über Fehler“ oder „Was zum Henker ist das denn für `ne Schei…?“, empfiehlt es sich grundsätzlich, die (verschwindend geringe) Investition nochmal zu überdenken und gegebenenfalls ein paar Euro mehr zu investieren. In ein wirklich gutes Buch.

Oder aber:

Du gehst auf Nummer sicher und bezahlst für den Lesestoff einfach nix. Dann kann auch nix schiefgehen.

Und apropos nix bezahlen für guten Lesestoff: Schau doch mal in meiner Online-Bibliothek vorbei. Keine Sorge. Ich drehe dir keinen Schund an. Ich nutze diese Plattform nur, damit du mich – und meine verkorksten Gedanken – besser kennenlernst. 😂

Jetzt bist du dran

Hast du Bock, viele lustige Geschichten KOSTENLOS zu lesen? Dann melde dich gleich in meiner Online-Bibliothek an. 😊

Weitere lustige Geschichten und mehr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.